Kolja

Kolja


Beschreibung

NameKolja
Rasse Schäferhund-Mix
Geburtsdatum 2017
Geschlecht Rüde
Sterilisiert nein
Kastriert ja
Farbe schwarz/braun
Größe / Gewicht ca. 60cm/ 30kg
Gesundheit keine Krankheiten bekannt
Wesen SH Rassetypisch, offen, anhänglich
Verhalten gegenüber Kleinkindern wird nicht an Familien mit Kindern vermittelt
Verhalten gegenüber Kindern wird nicht an Familien mit Kindern vermittelt
Verhalten gegenüber Jugendlichen nach Absprache
Verhalten gegenüber Erwachsenen grundsätzlich freundlich
Verhalten gegenüber Artgenossen verträglich
Verhalten gegenüber Wild/sonstige Tiere noch nichts bekannt
Kennt Auto fahren ja
Bisherige Haltung Familienanschluss
Kann alleine bleiben wahrscheinlich
Abgabegrund Beschlagnahmung
Neues Zuhause gesucht noch nicht zu vermitteln

Kolja ist einer der fünf Hunde die wir als Gruppe von “TINO” im Odenwald bekommen haben. Dafür durften sieben unserer Shih Tzu`s in den “TINO” Odenwald ausziehen. Für alle “Tausch-Hunde” gilt das oberste Ziel: eine bessere Chance auf eine Vermittlung. Wir können mit der 5 er- Gruppe aber auch arbeiten: in dem wir unsere Hunde aus der Einzelhaltung in die Gruppe integrieren und somit stetig die Gruppe vergrößern, bzw. verändern. Soziales lernen ist also für alle Beteiligten angesagt! Die Lebensqualität steigt.

Wir müssen unseren Kolja erst noch genauer kennen lernen, anbei aber die Beschreibung von “TINO”, die auch schon sehr aussagekräftig ist:

“Update: Kolja hat sich gut gemacht. Er läuft problemlos mit den anderen Hof-Hunden und zeigt sich sehr bemüht und aufmerksam mit Menschen. Schäferhundtypisch will er alles richtig machen.

Der Schäferhund-Mischling Kolja kommt vom Tierheim Eschwege. Er stammt aus einer Beschlagnahmung und hat wohl bisher nicht viel Schönes erfahren. Von klein auf musste er in der Garage leben. Als er beschlagnahmt wurde, waren Halsband und Retrieverleine in seinem Hals eingewachsen. Er musste freigeschnitten und lange tierärztlich versorgt werden. Was für eine traurige Geschichte! Aber Kolja ist ein Schäferhund und mag Menschen trotz allem sehr gern. Er kennt nicht viel, lernt aber total schnell. Am Hals ist er noch sehr empfindlich und muss da vorsichtig gehändelt werden. Maulkorb aufziehen klappt schon ganz gut, wenn man sich Zeit lässt. Kolja braucht Vertrauen und ruhige, ihm zugewandte aber konsequente und Sicherheit ausstrahlende Menschen. Er ist nicht kastriert, aber mit allen Hunden im TiNO-Hof gut verräglich. Schäferhundtypisch ist Kolja sehr anhänglich und “adoptiert” schnell “seine” Menschen.

Wir wünschen uns für Kolja, dass er Menschen findet, die ihm zeigen, dass die Welt auch Gutes zu bieten hat.”